Forschungsgruppe Kursächsische Postmeilensäulen

... die neuesten Meldungen ...

Dezember 2021



An der Ganzmeilensäule in Reichenbach vor der "Schwarzen Katz" wurde durch den Steinmetzbetrieb Hollerung die Beschriftung erneuert. Weiter ....






Dezember 2021

Über mehrere Jahre waren zwei Postmeilensteine an der Staatsstraße 36 im Kriebsteiner Ortsteil Reichenbach in Vergessenheit geraten. Wie im November bereits angekündigt, wurden sie nach Restaurierung und Erneuerung wieder aufgestellt und feierlich eingeweiht. Weiter ....


Dezember 2021

Die Distanzsäule von Grünhain im Erzgebirgskreis ist nacherfolgreicher Restaurierung wieder aufgestellt worden. Der Steinmetzbetrieb Wagleraus Mildenau hat eine sehr „sanfte“ Aufarbeitung der Postmeilensäulevorgenommen. Es wurde das Wappenstück neu strukturiert und farblich erneuert, der Schriftblock gereinigt und die Inschriften wieder hergestellt und farblich ausgelegt. Auch das Posthorn ist nun wieder deutlich auf allen vier Seiten ersichtlich. Sonst blieb die Säule im Zustand ihres „ansehnlichen Alters“, was dem Denkmal gut zu Gesicht steht. Damit würdigt der Ort im Besonderen das Jubiläum 300 Jahre kursächsische Postmeilensäulen.


November 2021
Die runde Wegweisersäule in Braunsdorf wurde restauriert.
Weitere Informationen...

November 2021


Wie uns erst jetzt bekannt wurde, ist der Viertelmeilenstein (RNr. 7) von der Dresden-Teplitzer Poststraße in Dohna durch ein Auto umgefahren und beschädigt worden, die Gemeinde Dohna hat den Stein sichergestellt, eine Restaurierung wird vorgesehen.



November 2021
Die Restaurierungsmaßnahmen von zwei königlich-sächsischen Meilensteinen (Ganzmeilenstein und Abzweigstein) von Reichenbach bei Waldheim stehen kurz vor dem Abschluss. Der Steinmetzbetrieb Weinhold aus Eppendorf ist mit den Arbeiten betraut und Ende des Monats findet die Abnahme der Neugestaltung dieser Kleindenkmale statt.


September 2021
Kürzlich wurde die kursächsische Distanzsäule von Grünhain (Erzgebirgskreis), Standort: vor dem Klosterbereich, bis auf das Postament zur Restaurierung abgebaut. Steinmetz Wagler aus Mildenau hat die Restaurierung des Schriftteils und des Wappenstücks in Arbeit. Über den Termin der Wiederaufstellung wird rechtzeitig informiert.


September 2021
Die Forschungsgruppe stellt in einer Gesamtübersicht die Standorte der bestehenden kursächsischen Postmeilensäulen vor und verweist auf vorhandene Besonderheiten. Intern ist eine umfängliche Bestandsliste dieser Säulen mit ausgewiesenen Merkmalen, Standortvermerken und ergänzenden Hinweisen in Arbeit. Dies ist Bestandteil der Vorbereitung auf 300 Jahre kursächsische Postmeilensäulen im Jahr 2022.


Juni 2021
Die Distanzsäule in Rabenau, Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge hat nunmehr eine Erläuterungstafel erhalten und informiert damit die Bürger des Ortes und Besucher des Marktes.


noch aus 2020
In Quersa, einem Ortsteil von Lampertswalde im Landkreis Meißen, wurde die Nachbildung des kursächsischen Viertelmeilensteines nunmehr aufgestellt. Die Arbeiten wurden von Steinbildhauer Witschel aus Großenhain ausgeführt. Neben der neuen Aufstellung fand der Originalstein ebenfalls noch eine Präsentationsmöglichkeit.
(Foto: Katrin Körner, Chemnitz)





Die Standorte der Postmeilensäulen sind auf dieser OSM-Karte zu sehen.


Forschungsgruppe Kursächsische Postmeilensäulen e.V.

c/o André Kaiser
Hauptstraße 5c
OT Grillenburg
01737 Tharandt

Tel./Fax. 035202-52614
postmeilensaeulen(at)gmx.de
6jetzt online__ 8heute__ 146diese Woche__ 338diesen Monat__ 8697dieses Jahr__ 8697Gesamt